Kirchgemeindeversammlung vom 11. Juni 2019

 (mb) Punkt 20.00 eröffnete Kirchenpflegepräsident Kurt Hirt die Versammlung. Nach einer kurzen Einstimmung durch Pfarrer Stefan Lobsiger, handelte Kurt Hirt die einführenden Standard-Traktanden zügig und routiniert ab. Die Präsenz-Erfassung ergab, dass sich 39 Stimmberechtigte und einige Gäste im Gemeindesaal Gontenschwil eingefunden hatten.

Unter Traktandum 5 wurde ein neues Mitglied der Kirchenpflege zur Wahl vorgeschlagen: Elsbeth Haefeli, aus Zetzwil.

Während im Wahlbüro die Stimmzettel ausgezählt wurden, nutzte Kurt Hirt die Zeit, um verschiedene Informationen weiterzugeben. So musste er zum Beispiel einräumen, dass sich die Mitgliederzahl unserer Kirchgemeinde erneut deutlich verringert hat.

Dann informierte er, dass eine Pfarrwahlkommission unter der Leitung von Rahel Fritschi gebildet worden war. Die Kommission hat die Arbeit bereits aufgenommen und sucht nun eine Nachfolgerin oder einen Nachfolger für unseren beliebten Pfarrer Stefan Lobsiger. Er wird uns per Ende März 2020 verlassen, um eine neue Herausforderung anzunehmen.

Dann informierte Kurt Hirt über die spezielle Situation von Hanspeter Schüpfer, der zurzeit noch als „Sozialdiakon in Ausbildung“ angestellt ist. Er hat eine theologische Ausbildung mit Masterabschluss nach europäischem Standard absolviert. Da sein Ausbildungsweg jedoch durch die aargauische Landeskirche nicht anerkannt wird, hat der Kirchenrat verfügt, dass er vorläufig nicht mehr predigen und auch keine Kasualien durchführen darf. Doch Hanspeter Schüpfers Arbeit und Predigt-Stil werden sowohl in der Gemeinde, als auch in der Kirchenpflege ausserordentlich geschätzt. Die Kirchenpflege sucht deshalb intensiv nach einer Lösung, mit der Hanspeter Schüpfer der Gemeinde als Theologe und Prediger erhalten bleibt.

Inzwischen waren die Wahlzettel ausgezählt worden und Kurt Hirt konnte Elsbeth Haefeli und der Gemeinde das Ergebnis eröffnen: Alle 39 Wählerinnen und Wähler hatten ihr ihre Stimme gegeben. Die Kirchenpflege gratuliert ihr herzlich zu dieser Wahl und wünscht ihr viel Freude und Erfolg in ihrem neuen Amt. Nach der Eröffnung des Wahlergebnisses trat sie ans Mikrofon und gab einen kurzen Einblick in ihre Pläne und Vorhaben als Kirchenpflegerin.

Anschliessend orientierte der OK-Präsident Anton Graber über den Verlauf der Fest-Aktivitäten im Rahmen unseres Jubiläumsjahres: Bereits seit 400 Jahren sind die 2 Gemeinden Zetzwil und Gontenschwil als Kirchgemeinde gemeinsam unterwegs. Dies wird mit verschiedenen Anlässen, verteilt über das ganze Jahr, gebührend gefeiert.

Dann trat der Synodalrat Walter Schaad ans Rednerpult und gab einen ausführlichen und informativen Einblick in die Arbeit des Kirchen-Parlamentes, der Synode.

Markus Müller, Präsident der Rechnungsprüfungskommission, erläuterte die Rechnung 2018, und den Bericht der RPK. Die Rechnung 2018 schloss mit einem Aufwandüberschuss von wenigen Franken. Dem Kirchengutsverwalter Michael Del Mese und seinem Team konnte er eine ausgezeichnete Arbeit attestieren. Die Rechnung wurde anschliessend einstimmig genehmigt.

Schliesslich konnte Kurt Hirt noch 2 Jubiläen bekannt geben: Die Organistin Marie-Therese Hermann und die Sigristin Barbara Gautschy sind beide seit 10 Jahren im Amt.

Nachdem keine Wortmeldungen mehr gewünscht wurden, schloss Kurt Hirt die Versammlung und lud zum Apéro mit dem traditionellen Speckzopf ein.